Skip to main content

Print Mold Design PMD

Die Evolution vollkommen neuer 3D-Designs mit Farben, Licht und Funktionalitäten

Bei LEONHARD KURZ gibt es eine lange Tradition für den Ehrgeiz, klassische Produktionstechnik auf völlig neue Beine zu stellen. Das hier präsentierte Print Mold Design PMD setzt bei klassischer Siebdrucktechnik an. Doch KURZ wäre nicht KURZ, wenn Sie damit für Ihre Produkte nicht in eine bisher ungeahnte Welt der Designästhetik in 3D mit integrierten Anwenderfunktionen aufbrechen könnten. Inspirator und Schrittmacher auf diesem Weg ist unser Tochterunternehmen BURG DESIGN im österreichischen Steyr. Was für die hier tätigen kreativen Köpfe beim heutigen Stand Kernkompetenz ist, kann Ihnen schon beim Denken an künftige Produktinnovationen weiterhelfen – und natürlich auch bei Ihrer Entwicklung von Designs, beim Optimieren Ihrer Fertigungsprozesse und Überflügeln der Konkurrenz.

Print Mold Design PMD – technische Details auf einen Blick

Beim PMD-Verfahren handelt es sich um einen komplexen, mehrstufigen Prozess. Mit seiner Hilfe lassen sich Kunststoffelemente für verschiedenste industrielle Branchen nicht nur mit Farben bedrucken und dreidimensional ausformen. Die präzise Abfolge individueller Bearbeitungsschritte sorgt auch dafür, dass einzigartig neue Veredelungen mit spektakulärem Look und integrierter Touchfunktionalität entstehen:

  • Mit Siebdruckschablonen wird das Design Farbe für Farbe aufgedruckt. Durch das hochpräzise gesteuerte Überdrucken von Farben entstehen feinste, filigrane und futuristische Optiken mit vielfältigen coloristischen Effekten. Das Kunststoffsheet kann auf einer Seite oder beidseitig bedruckt werden.

  • Im nächsten Schritt bekommt das bedruckte Kunststoffsheet durch Thermoformung sein späteres plastisches „Gesicht“. Entsprechend der definierten Produktgeometrie wird es dreidimensional ausgeformt.

  • Darauf folgt das 3D-Ausstanzen: Hier werden einerseits die äußeren Kanten und Profile des Kunststoffelements verfeinert. Andererseits sind in diesem Fertigungsschritt auch ganz individuelle Ausstanzungen möglich.

  • Ein weiterer Verfahrensschritt mit Hinterspritzen macht das Produkt komplett. Um vielfältige Funktionen zu integrieren, kann man kapazitive PolyTC®-Touchsensoren mit dem Kunststoff verschmelzen. Dies kann auf unterschiedlichen technischen Wegen erfolgen: durch Inmold Labeling IML, Functional Foil Bonding FFB oder OCA-Klebung. Hochleistungsfähige Sensoren in transparenter Metal-Mesh-Struktur werden von unserem Tochterunternehmen PolyIC in vielen Varianten und überragender Qualität bereitgestellt. 

High-End-Designs für das spektakuläre Finish von Premiumprodukten

Der fein getaktete und hochpräzise Fertigungsprozess des Print Mold Designs PMD lässt fertig verbaubare Kunststoffelemente entstehen, die Sie für hochwertigste Einzelprodukte, Kleinserien oder auch Großauflagen verwenden können. Durch die Besonderheiten dieser mehrstufigen Technik kann zum Beispiel an Innentüren, auf der Kühlschrankfront oder auf Designerleuchten eine faszinierende Oberfläche mit Kreativdesign, spannender Haptik, stimmungsvollen Lichteffekten und flächigen Transparenzen entstehen. Die außergewöhnlichen Potenziale der PMD-Technologie hauchen Ihren neuen Premiumprodukten durch integrierte PolyTC®-Touchsensoren ein ästhetisches und funktionales Leben ein, das über die sinnliche Wahrnehmung unmittelbar mit Ihren Kunden kommuniziert.

Von passiv zu lebendig – von herkömmlich zum kreativen Designerstück

Was Sie mit PMD für Produkte der Zukunft und die überwältigende Ansprache Ihrer Kunden erreichen können, lässt sich am Beispiel eines Kühlschranks illustrieren: Mit der dekorativen und funktional veredelten Kunststoffoberfläche von KURZ avanciert er vom zurückhaltenden Standard-Küchenmöbel zum Hauptdarsteller. Die Außenseite kann durch ein Tag-Nacht-Design effektvoll inszeniert werden. Bei Tag zeigt der Kühlschrank eine homogen geschlossene Oberfläche. Lässt das Tageslicht nach, können an der Gerätefront und auf Wunsch in weiteren Zonen Lichteffekte in Erscheinung treten, die sogar ineinanderfließen, wechseln und sich mischen. So kann man im Tag-Nacht-Design spektakuläre Verwandlungen konzipieren. Markant-abstrakte Elemente vor hellem Hintergrund am Tag lösen sich nachts mit atmosphärischer Hinterleuchtung, auch bei umgekehrten Farbverhältnissen ab. Doch damit noch lange nicht genug: Über die Bedruckung von Vorder- und Rückseite der Kunststoffoberfläche entstehen optische Tiefeneffekte. Dadurch können im Design verblüffende 3D-Wirkungen entstehen. Selbst Leuchtschriften mit Botschaften und Informationen können erscheinen.

Integrierte Funktionen bringen Komfort und Zukunftsfähigkeit ins Spiel

Jede Oberflächenästhetik, die im PMD-Verfahren realisierbar ist, kann außerdem mit integrierten kapazitiven Sensoren kombiniert werden. Dadurch lassen sich komfortable Funktionalitäten direkt in das verbaute Kunststoffelement integrieren; beispielsweise das Bedienfeld für eine funktionale Türleiste im Auto, die Steuerung für die Innenbeleuchtung von Möbeln oder das Display für Kaffeemaschinen. Im OFF-Modus können sich solche Elemente hinter elegantem Dekor verbergen. Über Nährungssensoren wird der vom Anwender gewünschte Start integrierter Funktionalitäten erkannt. Der ON-Button wird sichtbar und Funktionen können nun über Touch gesteuert werden.

Ihr produktions­tech­nisches Gesamtkonzept aus einer Hand

Wenn Sie möchten, können Sie sich von KURZ bei der Entwicklung vollkommen neuer Premiumprodukte mit außergewöhnlicher Oberflächenveredelung begleiten lassen. Rund um die Anwendung des Print Mold Design Verfahrens sind wir als Partner schon während der Ideenfindung und Entwicklung neuer Produktdesigns an Ihrer Seite. Die Spezialisten bei BURG DESIGN und KURZ kennen die Trends und wissen, wie man sie in ein innovatives Oberflächendesign mit überraschender Ästhetik und Funktionalität durch integrierte PolyTC®-Touchsensoren übersetzt. Was für Kreativideen und zukunftsfähige Produktkonzepte gilt, lösen wir selbstverständlich auch bei allen technischen Vorgängen und Fragen ein. Mit allen Komponenten, Werkzeugen und Abläufen, die nötig sind: bei Ihnen vor Ort oder weltweit an Ihrer Produktionsstrecke. Zuverlässig, punktgenau und visionär für Ihre Marktposition und gesamte Wertschöpfungskette.

Kontakt

Eine unserer Stärken ist die Beratung am Produkt gemeinsam mit dem Kunden. Unser Team aus qualifizierten Fachkräften entwickelt passende Lösungen für Ihre Oberflächen. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich informieren, beraten und begeistern.

Zum Kontaktformular

Das könnte Sie auch interessieren

Alles zum IMD-Verfahren von KURZ auf einen Blick

MEHR ERFAHREN

IML Dekoration von KURZ – Sensoren in Kunststoff integrieren und über Berührung oder Näherung steuern.

Mehr erfahren

Erfahren Sie mehr über unsere Lösungen für die Automobilbranche

Mehr erfahren

Lesen Sie hier, welche Lösungen wir für die Unterhaltungselektronik anbieten

Mehr erfahren